Der Vorrichtungsbau: Zweiter Teil Typische by Heinrich Mauri (auth.)

By Heinrich Mauri (auth.)

Show description

Read Online or Download Der Vorrichtungsbau: Zweiter Teil Typische Einzelvorrichtungen und Bearbeitungsbeispiele mit Reihen planmäßig konstruierter Vorrichtungen PDF

Similar german_8 books

Die ESR-Altersbestimmungsmethode

Neben einer ausführlichen Einführung wird besonderes Gewicht auf die Anwendung der Methode gelegt. Der Einfluß der verschiedenen Parameter auf die ESR-Alterswerte wird durch Beispielrechnungen verdeutlicht. Die Beschreibung der Datierung von Quarz zeigt das enorme power dieser Altersbestimmungsmethode für die gesamte Geologie auf.

Extra resources for Der Vorrichtungsbau: Zweiter Teil Typische Einzelvorrichtungen und Bearbeitungsbeispiele mit Reihen planmäßig konstruierter Vorrichtungen

Example text

In der Arbeitsstellung legt sich die Nase c1 des Messers gegen das Werkstück (IJ), so daß das Messer beim vVeiterziehen der Bohrstange um den Bolzen b schwenken und seine Rillenschneide c2 in das Werkstück eindringen muß, bis es sich durch Anschlag in der Bohrstange begrenzt (IJJ). 26. Kegelbohrer. Durch die Vorrichtung Abb. 83 können vorgebohrte Löcher auf der Bohrmaschine kegelförmig nach unten erweitert werden; der Zapfen e1 , der dem kleinsten Lochdurchmesser (auf den vorgebohrt ist) entspricht, dient dabei Der Kugelformbohrer.

D treibendes Rad. e getriebenes Rad, mit Bohrspindel verbunden. f Fe· derdruckstück, sitzt achsrecht beweglich auf a und trägt durch Schrauben g verstellbar die Führungsbolzen h" h, mit der Bohr-, Ausmittund Spannplatte i . k Aus· mittbolzen. l Auflagetisch. Bohrspannvorrichtungen mit Mehrspindelbohrköpfen kann man dieses Bohrverfahren bei einer weiteren Anzahl von 'Verkstückarten anwenden. Abb. 76 zeigt einen Dreispindelkopf, der mit einer Bohrspannvorrichtung verbunden ist. Das VVerkstück, eine Flanschbuchse, wird lose unter den mittenden Dorn k geschoben, wonach es sofort gebohrt werden kann.

Diese werden durch die drei Kegelstifte gebildet. Der theoretische Stützpunkt ist aber etwas veränderlich, da die Lochränder wegen der auftretenden Lochunterschiede nicht immer an der glei· chen Stelle der Kegelstifte Abb. 106. aufliegen können. Das Fliegende Rundbearbeitung-Spannvorrichtung in Stützlager laufend. Werkstückkann alsonicht a Ausmitt- und Mitnehmerstifte (drei Stück am Umfange gleichmäßig verteilt). b1 und b, Zughaken, werden durch Federn c1 und c, nach außen genau bestimmt werden.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 34 votes