Chemisch-botanischer Leitfaden für Zollbeamte by Dr. O. Achert, Dr. E. Bischkopff (auth.)

By Dr. O. Achert, Dr. E. Bischkopff (auth.)

Show description

Read Online or Download Chemisch-botanischer Leitfaden für Zollbeamte PDF

Best german_8 books

Die ESR-Altersbestimmungsmethode

Neben einer ausführlichen Einführung wird besonderes Gewicht auf die Anwendung der Methode gelegt. Der Einfluß der verschiedenen Parameter auf die ESR-Alterswerte wird durch Beispielrechnungen verdeutlicht. Die Beschreibung der Datierung von Quarz zeigt das enorme strength dieser Altersbestimmungsmethode für die gesamte Geologie auf.

Additional resources for Chemisch-botanischer Leitfaden für Zollbeamte

Sample text

In den Hals des Kolbens ist ein 'l'hermometer eingeschliffen, in dessen Schliff eine Rinne lauft, um die Luft aus dem Kolben entweichen zu lassen. Auf diese Weise herrscht liber dem Fette immer Atmospharendruck. Der Kolben steht in dem Kasten auf einer ausgehohlten Korkullterlage und wird durcb das Thermometer, welches Fig. 39. durch zwei Ausschnitte im Deckel des Kastens herausschaut, in senkrechter Lage gehalten. Das Thermometer geht bis zu 75 0 C und ist in Flinftelgrade eingeteilt. Von dem zu untersuchenden }'ette schmelzt man eine Durchschnittsprobe yon 150 g in einer Porzellanschale auf dem siedenden Wasserbade und lafst sie nach dem Schmelzen noch eine halbe Stunde darauf stehen.

Bei den einwertigen Elementen sind demnach Aquivalent- und Atomgewicht gleichbedeutend. Als einfachstfls Beispiel hierfiir diene die Formel des Wassers, OHg • Hier ist 1 Atom Sauerstoff (=' 16 Teilen) 2 Atomen Wasserstoff (= 2 Teilen) aquivalent. Nun bedeutet aber das Aquivalentgewicht einer Substanz die Menge, welche einem Teile Wasserstoff entspricht i somit ist 0(16) 2 = 8 das Aquivalentgewicht des Sauerstoffs. Analog finden wir flir den Stickstoff das Aquivalentgewicht N (14) 3 = 4,66. Allgemein ausgedriickt findet man demn;tch das Aquivalentgewicht eines Elementes, auf Wasser stoff als Einheit (= 1) bezogen, indem man sein Atomgewicht durch die Wertigkeit des Elementes dividiert.

Mit del' Westphalschen Wage und 3. mit dem Pyknometer. 1. Die Bestimmung des spezifischen Gewichtes von Fllissigkeiten mit dem Araometer. Die einfachste, im Vergleich mit den anderen beiden aber auch bis zu einer gewissen Grenze nicht ebenso genaue Methode ist die mit dem Araometer (Fig. 34). 1m Prinzip besteht dieses Instrument aus einer beiderseitig geschlossenen Glasrohre, deren oberer Teil in del' Regel verjitngt, der untere breiter ist und eine kleine Menge Quecksilber odeI' Schrotkiigelchen enthalt.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 8 votes