Betriebswirtschaftliche Warentypologie: Grundlagen und by Hans Knoblich

By Hans Knoblich

Die Waren, wie die Guter uberhaupt, sind in der bisherigen wirtschaftswissenschaft lichen Lehre und Forschung nur wenig, wenn uberhaupt zum Gegenstand besonderer und eingehender Betrachtung gemacht worden_ Wohl hat guy sich im Rahmen der Warentechnologie oder Warenkunde mit der Herkunft, der Bearbeitungstechnik und den Verwendungseigenschaften der Wirtschaftsguter sehr eingehend befasst, doch geschah dies im wesentlichen unter naturwissenschaftlich-technischen Aspekten_ Die Wirtschaftslehre hat dagegen im wesentlichen ihre Aufmerksamkeit auf das Verhalten des wirtschaftenden Menschen und auf die den wirtschaftlichen Zwecken dienenden Organisationsgebilde gerichtet. Der tagliche Gegenstand des Wirtschaftsgeschehens, die Guter in den Betrieben und die Waren auf den Markten fanden dagegen kaum viel Beachtung, wie aus dem literarischen Ruckblick in der vorliegenden Arbeit (vgl. So sixty one ff_) zu ersehen ist. Diese Fehlanzeige gilt fur die gesamte Wirtschaftswissenschaft, obwohl guy von der im ganzen konkreter eingestellten Betriebswirtschaftslehre am ehesten eine gebuhrende Berucksichtigung des Warenaspekts erwarten konnte_ Zwar hat guy in der Handelsver kehrs- und -betriebslehre'und spater in der Absatzlehre diesen Gesichtspunkt keines wegs ganz unbeachtet gelassen doch kann guy auch hier nur von Ansatzen sprechen_ Der Warenaspekt hat aber uber dieses Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre hinaus auch grundlegende Bedeutung fur die Industriebetriebslehre und rur die allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Das scheinen uns gerade neuere Entwicklungen in der Organ i sationslehre zu beweisen, guy denke zum Beispiel an das sogenannte Product deal with ment

Show description

Read Online or Download Betriebswirtschaftliche Warentypologie: Grundlagen und Anwendungen PDF

Similar engineering books

Recent Progress of Biochemical and Biomedical Engineering in Japan II: -/-

The components we care for in biochemical engineering have improved to incorporate many different organisms and people. This ebook has accrued jointly the knowledge of those extended components in biochemical engineering in Japan. those volumes are composed of 15 chapters on microbial cultivation innovations, metabolic engineering, recombinant protein construction through transgenic avian cells to biomedical engineering together with tissue engineering and melanoma remedy.

System Engineering and Automation: An Interactive Educational Approach

This ebook offers perception and stronger appreciation of study, modeling and keep watch over of dynamic platforms. The reader is believed to be accustomed to calculus, physics and a few programming talents. it may possibly advance the reader’s skill to interpret actual value of mathematical ends up in procedure research.

Web Engineering and Peer-to-Peer Computing: NETWORKING 2002 Workshops Pisa, Italy, May 19–24, 2002 Revised Papers

This booklet constitutes the refereed court cases of the 2 thematic workshops held together with Networking 2002: internet Engineering and Peer-to-Peer C- puting. Networking 2002 used to be geared up through the Italian nationwide study Council (CNR) and used to be subsidized by way of the IFIP operating teams WG 6. 2 (Network and Intern- paintings Architectures), WG 6.

Extra info for Betriebswirtschaftliche Warentypologie: Grundlagen und Anwendungen

Example text

An die Stelle des Mehr-Minder der Stufenbetrachtung bei den reinen bipolaren Merkmalen tritt hier die Ausschließlichkeitsbetrachtung, das Entweder-Oder, bei der nur noch zwei extreme Ausprägungen ohne Zwischenstufungen vorliegen. Damit sind die für Zwecke der Warentypologie wesentlich scheinenden Merkmalsarten 50 bekannt 25. Durch sie lassen sich die Abstufungen der meisten für uns relevanten Warenmerkmale darstellen: Einmal können die Ausprägungen der Warenmerkmale in der Form vorliegen, daß nur zwei (evtl.

Die einmal festgestellten Typen ,veralten' ... " 4,5 Wir können von einer "Falsifizierung" der Typen durch die zeitliche Entwicklung sprechen. Unser Untersuchungsgegenstand "Ware" weist hinsichtlich dieser Kriterien folgende Unterschiede gegenüber der Unternehmung auf: Einmal ist jede Ware gegenständlicher Natur, ist "greifbar" und damit den menschlichen Sinnen leichter zugänglich. Dies gilt in besonderem Maße natürlich für die Ware als tote Materie (in dieser Beziehung sind naturwissenschaftliche Beobachtungs- und Messungsmöglichkeiten gegeben), aber auch für die Ware als Konkretisierung einer bestimmten Idee, in ihren Beziehungen zu anderen Waren und zu den sie schaffenden bzw.

Mit einer solchen Lückenlosigkeit wäre für die praktische Weiterarbeit nur wenig gewonnen bzw. diese sogar erschwert. Es kann sich daher immer nur um die Zusammenstellung wesent--licher Eigenschaften und Merkmale handeln. Ferner ist stets zu unterscheiden, ob der Merkmals"katalog" nur für einen speziellen Zweck erstellt werden soll, oder ob er für einen umfassenderen Typenbereich generell Gültigkeit besitzen soll. Im ersten Fall werden in der Regel relativ wenige Merkmale zur Kennzeichnung der Typen genügen, und man wird ein geschlossenes Merkmalssystem mit einer konstanten Zahl von Merkmalen bevorzugen 16.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 22 votes